Zurück zur Übersicht

„Ohne einen guten „Ristretto“ kann ich nicht leben“

Heutzutage werden Kaffeekapseln für Einzelportionen in vielen Haushalten verwendet. Aber wie werden sie hergestellt? Wie werden Sie mir Deckeln verschlossen? Wir haben mit Paolo Battiston, Senior Product Manager bei Constantia Flexibles, gesprochen.

Constantia Flexibles: Coffee-to-go und Espressomaschinen für kleine Singleportionen sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Wie mögen Sie Ihren Kaffee am liebsten?


Paolo Battiston: Die Auswahl an verschiedenen Geschmacksrichtungen ist unglaublich groß. Das umfasst nicht nur Kaffee, sondern auch Tee, milchbasierte Produkte, Cappuccino, heiße Schokolade und vieles mehr. Darüber hinaus wurden andere Produktarten, wie Suppen und Babynahrung, entwickelt. Als Italiener trinke ich persönlich immer den stärksten und kleinsten Kaffee – ohne einen guten „Ristretto“ kann ich nicht leben.   


Constantia Flexibles: Nahezu alle Single-Portionskapseln verfügen über Aluminiumdeckel. Warum Aluminium?


Paolo Battiston: Aluminium besitzt spezielle Eigenschaften, wodurch es zu einem optimalen Material für Kaffeekapseln wird – dies gilt besonders für die Deckel. Aluminium verfügt nach dem Lackieren über eine hervorragende Siegelfähigkeit, die während der Handhabung eine feste Versiegelung garantiert. Zudem ist das Material während des Kaffeeaufbrühens entsprechend perforiert, um die perfekte Schaumbildung zu gewährleisten – die berühmte „Crema“, die für den Espresso so typisch ist.


Auch ist die Prägung mit vielen Designs möglich, z. B. der Name des Kapselherstellers oder die Kaffeesorte, die sich in der Kapsel befindet. Dadurch wird das Erscheinungsbild des Deckels für den Verbraucher sehr attraktiv. Zu guter Letzt bietet Aluminium eine ausgezeichnete Maschinengängigkeit bei allen Verpackungsanlagen, wodurch die Anlage beim Abrollen, Schneiden und Versiegeln problemlos funktioniert.


Constantia Flexibles: Bieten Sie auch andere Möglichkeiten an?


Paolo Battiston: Wir haben verschiedene Möglichkeiten für das „Lidding“, das heißt…den Deckel auf die Kapseln zu machen. Wir bieten beispielsweise flexible Laminate, die zur Versiegelung von Kapseln aus Polypropylen, Polyethylen und PBT (Hightech-Kunststoffe) verwendet werden. Sie sind für bestimmte Kaffeemaschinen vorgesehen. Die Materialien verfügen über eine hervorragende Siegelfähigkeit, die einen perfekten festen Sitz während der Handhabung und des Kaffeeaufbrühens garantiert. Sie sind zudem je nach Kundenwunsch vollständig bedruckbar.


Wir bieten auch innovative Lösungen, wie Aluminium mit Koextrusionsbeschichtung. Dieses Material ist dünner als viele andere und enthält keinen Kleber, was gleichzeitig umweltfreundlicher ist.
Zudem bieten wir flexible Materialien zur Verpackung der Kaffeekapseln an. Sie gewährleisten auch auf Hochgeschwindigkeitsanlagen mit bis 400 Packungen pro Minute eine hervorragende Siegelfähigkeit. Sie sind in unterschiedlichen Stärken erhältlich und vollständig bedruckbar.


Constantia Flexibles: Wie garantieren Sie die Qualität?


Paolo Battiston: Die Herstellung bei Constantia Flexibles erfolgt vollständig unter einem Dach: wir beginnen mit dem Rohaluminium und stellen die gewünschte Stärke her. Dann lackieren, bedrucken, prägen und schneiden wir es in die gewünschte Breite. Alle Schritte werden sorgfältig geprüft, um die von der Anwendung geforderte Qualität sicherzustellen.


Das gleiche Prinzip wird bei flexiblen Laminaten oder Aluminiumbahnen mit Kunststoffbeschichtung angewendet. Nach der Fertigstellung werden die Materialien im Qualitätskontrolllabor geprüft – das Produkt wird mindestens 10 verschiedenen Qualitätskontrollen unterzogen.


Constantia Flexibles: Viele Wettbewerber stellen diese Kapseln her. Warum sollte man sich also für Constantia entscheiden?


Paolo Battiston: Erstens stehen wir in ständigem Kontakt mit den Herstellern der Verpackungsmaschinen und den Kapselherstellern, wodurch ein optimaler Systemansatz sichergestellt wird. Wir sehen uns als Vorreiterunternehmen im Kaffeekapselmarkt, da wir über eine lange Tradition verfügen. Die vollständige Produktion unter einem Dach ist ein außergewöhnlicher Vorteil, da wir dadurch die perfekte Kontrolle über die Eigenschaften der Bahnen haben. Sogar die Lacke selbst werden bei uns intern hergestellt. Durch eine gute Beratung, Laborprüfungen oder eine schnelle Bemusterung helfen wir unseren Kunden dabei, die richtige Lösung für ihre Produkte zu finden.


Außerdem verfügen wir über spezielle Forschungs- und Entwicklungszentren für Aluminium und Film mit Lackierung oder Koextrusionsbeschichtung. Letzteres wurde erst im Oktober eröffnet und ist mit den modernsten Geräten zur Analyse von Verpackungsmaterialien ausgestattet.


Jeder Tag ist der Verbesserung und Innovation unserer Produkte und Dienstleistungen gewidmet.


Constantia Flexibles: Bitte erzählen Sie uns etwas über Ihre Hobbys.


Paolo Battiston: Ich mag klassische Musik. Mein Lieblingskomponist ist Johann Sebastian Bach. Ich spiele Orgel in der Kirche einer italienischen Gemeinde im Zentrum Wiens. Nach der Kirche gehe ich gerne mit meinen Freunden zum Abendessen und genieße natürlich eine gute Tasse Kaffee!